Eine Demo kommt selten allein

Heraus zum (Aus-)Bildungsblock auf der Krisendemo. (Aufruf)

Die Demonstration wird unter dem Motto: „Die Krise heißt Kapitalismus – Gemeinsam gegen Erwerbslosigkeit, Kopfpauschale und Bildungsabbau!“ stattfinden. Die Vorbereitung wurde vom Bildungsprotest-Bündnis Potsdam und Berlin unterstützt. Das Berliner Krisendemo-Bündnis besteht aus vielfältigen Gruppen von Parteien, Gewerkschaften, Migrant*innenvereinen, Megaspree-Bündnis, Erwerbsloseninitiativen uvm.
Auch in anderen Städten werden die Krisendemonstrationen (Stuttgart und Berlin) vom „Bundesweiten Bildungsstreik“ unterstützt.

SAMSTAG | 12. JUNI 2010 | 12 UHR
BERLIN | ALEXANDERPLATZ

Tip der AG Gesellschaftskritik: Antikapitalistischer Block auf der Krisendemo unter dem Motto: „Show an undead system how to die“


1 Antwort auf „Eine Demo kommt selten allein“


  1. 1 Claudi 10. Juni 2010 um 22:45 Uhr

    Hallo Leutz,

    bin auf jeden Fall Samstag dabei.
    Hab nur noch eine Frage: War nicht nur die AG Gesellschaftskritik an den Vorbereitungen der Krisen-Demo beteiligt, nicht das gesamte Bildungsproteste-Bündnis Potsdam? Ich will nicht stenkern, nur darauf hinweisen, dass das Potsdamer Bündnis mehr Menschen umfasst, neben der AG Gesellschaftskritik.

    Auch den Tipp hätte ich nicht unter den Artikel gesetzt. Auf der Bildungsstreik-Seite sollte der Aufruf zum Bildungsblock allein stehen. Alles andere sind Kommentare ;)

    Na denn, wir sehen uns im Bildungsblock,
    solidarisch,
    Claudi

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.