Ergebnisprotokoll vom Abendplenum 1.12.2009

Hier gibt es das Ergebnisprotokoll vom Abendplenum am 1.12.2009.

Besprochen wurde Folgendes:

Besetzungsadventskalender +++ Bericht: Waffelbackaktion +++ AudimaxBibliothek +++ Feuerschutz & Kochstellen: Brief von Frau Obsthantel +++ Bericht aus der Fraktionssitzung der LINKEn +++ Vokü-Planung +++ Treffen AG Gender +++ Vorbesprechung für den Runden Tisch +++ Neuorganisation der AGs +++ Vollversammlung (VV) am 15.12. +++ Absage Weihnachtskonzert im Audimax.


7 Antworten auf „Ergebnisprotokoll vom Abendplenum 1.12.2009“


  1. 1 Freundeskreis Kritik 04. Dezember 2009 um 0:17 Uhr

    fyi, wenn ihr zwischen Waffelback-Aktion, Vokü und „AG Gender“ Zeit zum Lesen findet:
    http://freundeskreiskritik.blogsport.de/
    http://jungle-world.com/artikel/2009/47/39789.html

  2. 2 Robert 04. Dezember 2009 um 0:32 Uhr

    „Die allgemeine Finanzsituation (u.a. Finanzierung
    der Anw¨altin) soll in einem sp¨ateren Plenum diskutiert werden.“

    Warum ist dass denn nicht mehr im Protokoll gelandet? Warum steht nirgends im Blog wieviel Geld die Besetzer schon von den Studentenbeiträgen benutzt haben? Beläuft sich ja inzwischen schon auf gute vierstellige Beträge, richtig?

    Grüße
    Robert

  3. 3 arne 04. Dezember 2009 um 10:35 Uhr

    Hallo Robert,

    du musst dir keine Sorgen machen. Die Besetzung finanziert sich zum Großteil nicht aus deinen Solidarbeiträgen, sondern aus Spenden bzw. Mitteln der Besetzer selbst.

    Was der Asta mit deinem Geld macht, kannst du unter

    http://www.asta.uni-potsdam.de/dokumente/index.php3

    nachlesen. Da steht alles drin. Schwarze Konten werden dort, im Gegensatz zur CDU, nicht geführt.

    Gruß,
    Arne

  4. 4 Robert 04. Dezember 2009 um 15:18 Uhr

    Was heißt ich muss mir keine großen Sorgen machen, nach Anfragen beim Asta und angucken der Protokolle weiß ich doch schon, dass ihr über 3000 Euro vopn den Studentenbeträgen erhalten habt. Wenn das nicht der Großteil ist, müsst ihr ja schon ganz schön hohe Kosten haben, also mehr als 7000 Euro. Und die Information habe ich erst nach zwei mal Fragen und dann selber recherchieren richtig bekommen, also wirklich öffentlich kommt mir das nicht gerade vor.

    Grüße
    Robert

  5. 5 Sebastian 04. Dezember 2009 um 16:56 Uhr

    @ Robert: Ich habe mal in die ASTA-Protokolle vom 10., 17. und 24.11. reingeschaut. Ich weiß nicht, wie Du rechnest, aber das sind bei weitem nicht über 3000 EUR.

    Sollte da am 1.12. noch soviel dazugekommen sein, dann korrigiere ich mich. Ansonsten würde ich Dich doch sehr bitten, hier nicht solchen Unfug zu verbreiten.

  6. 6 ak einbindung :-) 05. Dezember 2009 um 17:16 Uhr

    ja stimmt sebastian, robert hat sich evrrechnet. vielleicht mit anderen studiprojekten verwechselt, dei genausp druckkosten bekommen.

    @robert: du kannst dich nächstes jahr zur stupa als auch zur asta wahl stellen, um die vergabe der studierendenprojekte auf demokratischer grundlage mitzubestimmen.

    weiterhin werden andere studierendenprojekte, die sich nicht nur mit unseren studienbedingenungen, sondern auch mit musischen oder hochschulsportlichen aspekten unserer studierendenschaft beschäftigen in höhe von mehreren tausend euronen gefördert, siehe hier aufgaben der studierendenschaft laut BbgHG:
    1. die Wahrnehmung der Interessen der Studierenden,
    2. die Förderung der politischen Bildung sowie der geistigen und musischen Interessen ihrer Mitglieder,
    3. die Mitwirkung an der Erfüllung der Aufgaben der Hochschulen (§ 3), insbesondere durch Stellungnahmen zu hochschul- oder wissenschaftspolitischen Fragestellungen,
    4. die Unterstützung der sozialen Belange ihrer Mitglieder,
    5. die Pflege der überregionalen und internationalen Beziehungen der Studierenden und
    6. die Förderung des Sports im Rahmen des Hochschulsports.

    ich denke der asta macht alles richtig! wenn du lust hast komm doch mal um 19 uhr zum plenum und schau dir an, mit welchen punkten wir uns beschäftigen.

    greetz

  7. 7 ak einbindung :-) 05. Dezember 2009 um 17:24 Uhr

    @robert noch mal:
    der finanzer hat dir umgehend geantwortet. er verwaltet die finanzen, es ist nicht seine aufgabe für dich zusammenzurechnen, was transparent in die öffentlcihkeit getragen wird und für jeden einsehbar ist. bitte auch hier um etwas verständnis für diesen zeitaufwendigen job, den er da macht!!!
    du hast zwei mails geschrieben und diese umgehend beantwortet bekommen, mit den informationen die du benötigt hast. dort kommen übrigens über 30 – 40 mails pro tag an die genauso drinegend beantwortet werden wollen :-)
    vielleicht ist es der kommunikation zuträglicher, wenn mensch sich um ein freundlicheres miteinander bemühst…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.