Archiv für Juli 2009

Auswertungs- und Perspektiventreffen

Nach dem Streik ist vor dem Streik.
Unser Protest geht weiter. Die Streikwoche im Juni ist vorbei und nun möchten wir diese Woche im Kontext der Vor- und Nachbereitung mit euch auswerten. Außerdem gilt es, Perspektiven zu sondieren und weitere Vernetzung zu schaffen. Wir müssen am Ball bleiben. Die Erfolge unserer letzten Protestaktion bei der Senatssitzung am 09.07. haben gezeigt, dass wir auch in den akademischen Gremien etwas bewirken können.

Am Samstag, 01. August, treffen wir uns in der Fachhochschule Potsdam zu einer konstruktiven, produktiven, diskussionsgeladenen Streikauswertung.
Ablaufplan ist folgender:

Ab 9 Uhr – Anreise
10 Uhr – Begrüßung und Einführung
10:15 Uhr – Workshop I – Auswertung
11:30 Uhr – Zusammentragen im Plenum
13 – 14 Uhr – Mittagessen
14 Uhr – Workshop II – Perspektive / Inhalt
15 Uhr – Pause
15:20 Uhr – Workshop III – Perspektive / Inhalt
16 Uhr – Austausch im Plenum
18 Uhr evtl. gemeinsames Aufräumen

In den Workshopphasen sollen viele verschiedene Aspekte des Protests und der Perspektiven angesprochen werden. Diskussionen gibt es zu: kommende Aktionsformen, Bildungskritik – Gesellschaftskritik, Vernetzung mit der GEW, Studierbarkeit verbessern, u.a.

Für euer leibliches Wohl ist gesorgt.
Abends bieten sich diverse Parties und Kneipen für einen gemütlichen Umtrunk an.

Wir hoffen, ihr erscheint zahlreich, kommunikationsfreudig und gut gelaunt :)

Flyer für das Auswertungstreffen

Mehr als 2 Studis im Senat…

Rund 80 Studierende aus dem Bildungsstreik und den akademischen Gremien trugen heute einen Forderungskatalog im akademischen Senat der Universität vor. Der Senat beschloss anschließend über neun Anträge der Studierenden.

Konkret beschlossen wurde die Abschaffung der pauschalen Master-Zulassungsbeschränkungen. In den vergangenen Wochen war dies eine der zentralen Forderungen der Studierenden bundesweit.

(mehr…)

Euer Feedback

Die ersten Reaktionen von Studierenden und Dozierenden sowie Mitarbeitern der Uni sind jetzt online und in der Kategorie „Auswertung der Streikwoche“ einzusehen!