Einladung zur Vollversammlung an der Uni Potsdam

Den Einladungstext findet ihr hier. Weitere Informationen folgen.

-- STUDENTISCHE VOLLVERSAMMLUNG --
(29.April, 13-15 Uhr, Neues Palais, AudiMax)

Hallo liebe Studierende der Uni Potsdam,

hiermit laden wir euch zur studentischen Vollversammlung am 29.April von 13 bis 15 Uhr ins Auditorium Maximum (Neues Palais, Haus 8, Raum, 1.45) ein.


Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

* Studieren mit Bachelor / Masterzugang
* Wie wollen wir studieren?
* Masterzugang für alle?!
* Bildungsstreik, jetzt!

Für die Teilnahme an der Vollversammlung müsst ihr weder Fehlstunden noch Seminarrauswürfe befürchten, denn die Präsidentin ließ bereits den Fakultäten mitteilen, dass allen Studierenden die Teilnahme an der Vollversammlung ermöglicht werden soll, ohne dass den Studierenden daraus Nachteile entstehen.

Mit vielen Grüßen,

Präsidium des Studierendenparlaments

(Juliane Lehmann, Janette Kluge, Till Bey)

Einladung durch das Streikkomitee der Uni Potsdam

20.000 Studierende, Platz für 8.500 und Personal für 12.000, aber so richtig kuschelig wird es trotzdem nicht in unserer Uni.
Seminarrauswürfe, überfüllte Studienverlaufspläne, Prüfungswahn und Leistungsdruck, Belegpunktesystem, Zwangsexmatrikulationen, Anwesenheitspflichten, enorm hohe Zulassungbeschränkungen, beschränkter Masterzugang, Eingrenzung studentischer Mitgestaltung und viele andere Belastungen verhindern ein selbstbestimmtes, selbstständiges und machbares Studium.

Doch all diese Missstände sind kein alleiniges Potsdamer Problem, sondern erstrecken sich über die gesamte von Politiker_innen ausgerufene „Bildungsrepublik“. Daher hat sich eine Initiative bestehend aus Studierenden, Schüler_innen, Auszubildenen und Gewerkschaften aus allen Bundesländern gegründet, mit dem Ziel vom 15.-19. Juni eine Woche lang bundesweit die Bildungseinrichtungen zu bestreiken und durch Demonstrationen und vielfältige Aktionen im Vorfeld der Bundestagswahl ein Zeichen gegen die miserablen Lehr- und Lernbedingungen zu setzen.
Dass eine breite Bildungsbewegung möglich ist haben in den vergangenen Monaten die Proteste in Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland und der bundesweite Schulstreik in Deutschland gezeigt. Auch in Potsdam wollen wir die aktuellen Studien über unpolitische und resignierte Studierende Studien seien lassen und im Juni lautstark und bunt auf die Straße gehen.

Um nocheinmal die Kritik am derzeitigen Studium zusammenzufassen, Ziele und Forderungen des Streiks auszumachen und die Protestwoche zu planen, wird am 29.April um 13Uhr im Neuen Palais eine studentische Vollversammlung stattfinden. Alle Studierenden, aber auch Dozent_innen, Mitarbeiter_innen und Professor_innen sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Innerhalb des Zeitraums der Vollversammlung besteht keine Anwesenheitspflicht bei den stattfindenen Lehrveranstaltungen.

- Stay Rude – Stay Hip Hop -

Bis dann,
Streikkomitee der Uni Potsdam
in Kooperation mit dem AStA

P.S.: Es wird Kekse geben

Anfahrtsbeschreibung


1 Antwort auf „Einladung zur Vollversammlung an der Uni Potsdam“


  1. 1 Gast 21. April 2009 um 18:44 Uhr

    Liebe Veranstalter,

    meint ihr nicht, durch Parolen wie Stay Rude – Stay Hip Hop und dem Kekse-Hinweis ein wenig an dem zu verlieren, was man ernstzunehmende Kritik und dergleichen nennen könnte? Somit werden durchaus sehr unterstützenswerte Forderungen komplett in die Lächerlichkeit gezogen und die Vollversammlung wird doch eher nur „von den üblichen Verdächtigen“ der Potsdamer Hochschulpolitik besucht werden.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.